Zukunftsfähiges PV-Modell für Gemeindedächer

Die Gemeinde Schondorf am Ammersee setzt auf ein neues, zukunftsfähiges und wirtschaftliches Modell zur Sonnenenergie-Nutzung. In der Gemeinderatssitzung am 05. Mai 2021 wurde mit großer Mehrheit beschlossen, im Rahmen eines Pachtmodells eine neue, große PV-Anlage auf dem Dach der Grundschul-Sporthalle zu installieren. Diese wird auf knapp 100 KWp ausgelegt. Etwa 40 Prozent des erzeugten Stroms können in Zukunft direkt durch die Schule verbraucht werden, der Rest wird ins Stromnetz eingespeist. Darüber hinaus diskutierte der Gemeinderat über mögliche Erweiterungsoptionen wie den Aufbau einer Ladesäuleninfrastruktur und den Einsatz eines zusätzlichen Stromspeichers für eine noch effizientere Nutzung.

Bürgermeister Alexander Herrmann (Grüne) freut sich über die Chance, die Gemeinde Schondorf im Bereich Solarnutzung ein großes Stück voranzubringen. „Damit leisten wir, durch die Nutzung der Dachfläche und der Doppelnutzung von versiegelter Fläche, unseren eigenen Beitrag zum Klimaschutz und sparen pro Jahr über 40 Tonnen CO2 ein.“ Das spezielle Pachtmodell ermöglicht der Gemeinde, das Projekt schnell, einfach und fast ohne eigene Ressourcen und bürokratischen Aufwand umzusetzen.

Die LENA Service GmbH mit Sitz in Landsberg am Lech hat das Konzept für die neue Anlage technisch, kalkulatorisch und vertraglich entwickelt. Geschäftsführer Tobias Schmid stellte das Vorhaben im Gemeinderat vor: „Wirtschaftlich können kleine und mittlere PV Anlagen nach dem aktuellen EEG nur mit geringen Erstellungskosten und einer soliden Eigenstromnutzung verwirklicht werden“. Das Ingenieursteam übernimmt nun die gesamte Planung und Umsetzung und wird zudem die Gemeinde im Betrieb der Anlage unterstützen.

  Von LENA Service geplante PV-Anlage unter Berücksichtigung des Baumbestands.

Anlageneigentümer und damit Vertragspartner der Gemeinde ist die VR-BürgerEnergie Landsberg eG, die Bürger-Genossenschaft für die regionale Stromerzeugung im Landkreis Landsberg. Nach der kleineren Anlage auf dem Schondorfer Schützenheim ist dies nun die zweite von der VR Bürgerenergie in Schondorf gebaute und betriebene Anlage. Stefan Jörg, Vorstandsvorsitzender der Genossenschaft und der VR-Bank Landsberg-Ammersee, verspricht, neue Mitgliedschaften im Zuge des Neubaus bevorzugt in Schondorf anzubieten. „Schondorfer BürgerInnen sollen sich an der Anlage auf ihrer Grundschule persönlich beteiligen können.“

Umgesetzt wird der Bau gemeinsam mit einem regionalen Solarfachbetrieb aus dem LENA-Netzwerk. Somit bleibt bei diesem Projekt durch die regionale Wertschöpfungskette die Kaufkraft im Landkreis Landsberg. Die Fertigstellung ist bereits im Sommer 2021 geplant.

Auch die Landsberger EnergieAgentur LENA e.V. freut sich über das kommunale Engagement, setzt sie sich doch im Rahmen ihrer aktuellen Kampagne „Mein Solarprojekt“ intensiv für die stärkere Nutzung von Sonnenenergie im Landkreis Landsberg ein.